25.03.18 FSV Manderbach – TSSV Schönbach 0:0 (0:0)

Zum erneuten Heimspiel hatten die Edelweißen den TSSV Schönbach zu Gast. Mit beiden Seniorenmannschaften konnte man beim herrlichen Wetter wieder ordentlich Fußball spielen. Mit nur 4 Punkten Differenz liegen beide Teams eng beieinander, sodass ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten war.

Im ersten Abschnitt konnten die Gäste aus Schönbach den Ball zeitweise gut in ihren eigenen Reihen halten, da die Manderbacher viel mit langen Bällen agierten und die Genauigkeit bei solchen Abspielen einfach fehlte. Doch wirkliche Gefahr brachten die Gäste nicht auf den Kasten von Fabian Watzlaw, der insgesamt einen ruhigen Tag hatte. Ein Warnschuss sollte noch die beste Chance sein, doch im Gewusel mit mehreren Abschlüssen in kurzer Abfolge konnte kein Tor erzielt werden und Manderbach bekam wieder Luft zum Atmen nachdem der Ball auf dem Acker landete. Für die Edelweißen ergaben sich im Laufe der ersten Halbzeit immer bessere Möglichkeiten. Israfil Tekin konnte sich robbenlike über links durchsetzen und zog mit seinem linken Fuß ab. Der Gäste-Keeper war aber blitzschnell am kurzen Pfosten und lenkte die Kugel zur Ecke. Über die Standards kamen wenige gute Möglichkeiten zu stande. Doch die schnellen Außenpositionen mit Tekin und Schüler sorgten für Furore. Tekin brach zur Grundlinie auf und spielte geschickt in den Rückraum, wo Jonathan Herbert abnahmebereit wartete. Doch der holprige Platz sorgte für ein Fehlversuch. Auch Tim Schüler konnte die Führung für seine Farben markieren. Im Laufduell über die rechte Seite konnte er sich im 1-gegen-1 durchsetzen, umkurvte den Keeper und konnte aufs leere Tor schießen. Sein Schuss ging aber übers Netz. Die typische 100%-Chance. Auf der Gegenseite taten sich die Gäste aus Schönbach sehr schwer gegen die gut organisierte Abwehrreihe rund um Samuel Herbert und Chris Jung. Mit guter Laufarbeit und Verschieben gelang es das Offensivspiel des TSSV zu unterbinden. Auch Fehlpässe, die den Gegner einluden, konnten im letzten Augenblick noch geklärt werden. Ärgerlich dann die Großchance der Edelweißen. Ein Freistoß landete plötzlich am Querbalken und schlug noch vor der Linie wieder auf. Im Nachsetzen konnte Patrick Lückhof die Kugel ins Netz buchsieren, doch Schiri Junker sah eine Abseitsstellung. So blieb es zur Halbzeit beim 0:0.

Der zweite Abschnitt wurde noch deutlicher bestimmt von den Manderbacher Jungs. Schönbach versuchte sich im Kontern, verpasste es aber mehrfach den entscheidenden Pass in die Spitze zu spielen, sodass Stürmer Daniel Behrens an diesem Tag zu keinen nennenswerten Aktionen kam. Für Manderbach ergab sich ab der 60. Minuten mehr Raum aufgrund der sichtbar besseren Fitness. Vor allem spielerisch gelang nun mehr. Mehrfach sorgten Jonathan Herbert und Diethardt Rost für gefährliche Aktionen. Ob ein Schuss über das Tor ging oder nach einer Drehung im 16er der Keeper erneut zur Stelle war, das Tor sollte nicht gelingen. Für ein Raunen der Menge sorgte Tim Schüler, der mit einer Flanke bedient wurde, die er nach Eingabe von „Ibrakadabra“ für einen Fallrückzieher nutzen wollte. Die Gäste kamen durch Standards noch vor das Tor des FSV. Ein Kopfball landete aber dem Tor und Freistöße konnten weitgehend von der Defensive geklärt werden. Man spürte den Willen jedes Spielers. Man warf sich in die Schüsse des Gegners und ging energisch zur Sache, bis zum Schluss. Auch Manderbach hatte nach einer Ecke die Chance zum Tor, doch die Kugel landete aus kurzer Distanz von Tekin nur am Pfosten. Mit den letzten Aktionen ergaben sich als weitere Chancen. Nach einer tollen Flanke auf den langen Pfosten konnte Diethardt Rost den Ball wunderbar kontrolliert annehmen und mit seinem starken linken Fuß abschließen. Der Schuss verfehlte das Ziel aber. Zu guter Letzt hatte Jonathan Herbert die Chance zur Führung. Im 16er kann er sich behaupten, dreht sich am Gegenspieler vorbei und kommt zum Abschluss. Leider zu unplatziert, sodass der TSSV-Keeper schon goldrichtig stand und die Chance vereitelte.

Am Ende eine gefühlte Niederlage der Edelweißen, die im Heimspiel ein gutes Spiel zeigten und das Tor nicht treffen wollten. Daran muss man nun weiter arbeiten, um im Abstiegskampf noch Chancen zu haben. Weiter gehts direkt an Gründonnerstag mit dem Nachholspiel gegen Türkgücü Dillenburg.

Die Reserve des FSV verlor im Vorspiel mit 1:5 gegen Schönbachs Zweite. Das Tor erzielte Maurice Merz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.